Service-Navigation

Suchfunktion

06.06.2019

Verwaltungsleiter Dieter Rupp in den Ruhestand verabschiedet.

Pressemitteilung

Beim Staatlichen Schulamt Göppingen wird der Verwaltungsleiter Dieter Rupp nach mehr als drei Jahrzehnten Arbeit in der Schulverwaltung in den Ruhestand verabschiedet.


Im Juni verabschieden wir unseren geschätzten Kollegen Dieter Rupp in den Ruhestand. Der 1957 in Göppingen geborene und fest in seiner Heimatregion verwurzelte Kollege trat nach seiner Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst und einer Tätigkeit am damaligen Oberschulamt in Stuttgart am 1. März 1983 seinen Dienst in Göppingen an. Als Regierungsinspektor war Herr Rupp erster offizieller Leiter der neuen Organisationseinheit Verwaltung am damals für den Landkreis Göppingen zuständigen Staatlichen Schulamt. Das Dienstgebäude lag in der Göppinger Grabenstraße, wo Herr Rupp die gesamte Organisation und den inneren Dienst sowie viele weitere Aufgaben verantwortete.
Ab 1988 führte Herr Rupp als Pilotprojekt des Oberschulamts Stuttgart in Göppingen die EDV in die Schulverwaltung ein. Das Schulamt Göppingen übernahm damit durch den Einsatz der ersten Verwaltungsrechner mit MS-DOS eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung.
Im Rahmen der Verwaltungsreform 2004 wechselte Herr Rupp als Kreisamtmann mit der Schulverwaltung zum kommunalen Arbeitgeber an das Landratsamt Göppingen, wo ihm zusätzliche Verantwortungsbereiche, vor allem in der Schulberatung, übertragen wurden. Dabei war Herr Rupp ein für die Kommunen, die Schulleitungen und die vielen anderen an Schule und Bildung beteiligten Partner hilfreicher Berater. Zwischenzeitlich organisierte Herr Rupp den Umzug des Schulamts in die Göppinger Burgstraße. Als im Rahmen einer weiteren Reform eigenständige, große Flächenschulämter gebildet wurden, erhielt Herr Rupp die zusätzliche Verwaltungsverantwortung für die Landkreise Heidenheim und Ostalbkreis. Das Schulamt wurde personell deutlich aufgestockt und Herr Rupp im Rahmen eines Beförderungsprogramms zum Amtsrat und schließlich zum Oberamtsrat ernannt. Herr Rupp brachte sich mit seiner Expertise aktiv in die Restrukturierung des inneren Aufbaus der unteren Schulbehörde ein. Vielfältige neue Aufgabenbereiche wie die Schulpsychologie, die Lehrerfortbildung oder die Organisation inklusiver Bildungsangebote für Schüler mit Behinderung kamen über die Jahre hinzu. In über drei Jahrzehnten arbeitete Herr Rupp in seiner leitenden Funktion mit sieben Schulamtsleitungen, mit mehr als 60 Schulrätinnen und -räten, mit mehreren Tausend Schulleitungen, Lehrkräften und anderen an schulischer Bildung Beteiligten zusammen.
Mit dankbarer Verbundenheit für sein Engagement wünschen die Amtsleitung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staatlichen Schulamts Göppingen Herrn Rupp Glück und Gesundheit im nun anstehenden Ruhestand, viel Zeit gemeinsam mit seiner Frau und mit seiner Familie.

Nach mehr als drei Jahrzehnten Tätigkeit als Verwaltungsleiter in der Schulaufsicht wurde heute Oberamtsrat Dieter Rupp durch Bernhard Freisler, Abteilungsdirektor der Abteilung 7 Schule und Bildung am Regierungspräsidium Stuttgart die Urkunde hinsichtlich der Versetzung in den Ruhestand ausgehändigt, verbunden mit den besten Wünschen und dem schriftlichen Dank des Regierungspräsidiums Stuttgart und des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Fußleiste